Mit oder gegen Klimawandel handeln? Vom Versagen der neoklassischen Umweltökonomie und deren Instrumente

Entgegen der Hoffnungen, über marktbasierte Instrumente die Klimakrise lösen zu können, ist nach zwanzig Jahren neoklassischer Umweltökonomie und -politik eine ernüchternde Bilanz zu ziehen. Nicht nur haben derartige Ansätze nichts bewirkt, sondern im Gegenteil zu einer Beschleunigung kapitalistischer Einhegung und Inwertsetzung von Natur beigetragen. Zudem werden die rezenten Maßnahmen zunehmend …

Das neue Nationalstaatsgesetz Israels: Wem gehört Israel nun?

Auf diese Frage hat der Knesset Mitte Juli dieses Jahres in Form eines Nationalstaatsgesetzes eine klare Antwort geliefert. Sie lautet: Israel gehört dem jüdischen Volk, und zwar alleine. Mit diesem Gesetz wurde natürlich der anhaltende Kulturkampf im Land intensiviert. Die rechten politischen Kräfte in Israel jubelten, während viele Israelis das …

Liberalism and Democracy: Shaping Egypt’s Political Future

In Western and Middle Eastern relations, Egypt has long played a vital role as a mediator between the two worlds. When the wave of revolutions started in 2011, liberalism and democracy set the focus for future political developments. However, it is often forgotten that both concepts were established under Western …

Der Nahe Osten am Scheideweg, Türkei: Interview mit Udo Steinbach

Der deutsche Islamwissenschaftler Experte Udo Steinbach leitet seit 2015 das Humboldt-Viadrina Governance Platform/Governance Centers Middle East – North Africa. Im Interview stellt er Prognosen für die politische Zukunft der Türkei zur Verfügung und zeigt Handlungsperspektiven für die europäische Außenpolitik im Umgang mit der Türkei auf.

Konfliktbearbeitung Israel & Palästina – Interview mit Gudrun Kramer

Gudrun Kramer ist Direktorin des österreichischen Studienzentrum für Frieden und Konfliktlösung (ASPR). Im Interview gibt sie Einblicke in ihre Expertise und Erfahrungen mit der Konfliktbearbeitung in Israel und Palästina. Sie spricht über das Interdependenz Prinzip in der Konfliktarbeit und über die Gestaltungsmöglichkeiten zukünftiger Dialoge zwischen Israelis und Palästinenser.

Internationale Rundschau – Interview mit Andreas Zumach

Andreas Zumach ist Journalist und Publizist. Als Experte für internationale Politik stand er zu den Themen, Iran-Sanktionen der USA und deren Konsequenzen für die internationalen Beziehungen, Rede und Antwort. Des Weiteren führt er seine Position zur Militärbasis Chinas in Dschibuti aus.

The ‘List of Shame’ – a Sham? Accountability of conflict parties for child rights violations

The carefully crafted agenda of the UN Security Council (UNSC) to protect children during armed conflicts has been praised for being an effective accountability tool, not least because it is relatively unpolitical. The UN Secretary General’s (UNSG) annual report lists perpetrators responsible for grave violations against children, stigmatizes and creates …

#Konfliktverständnis. Zur Integration visueller Kultur

Während sich die Sozialwissenschaft zumeist auf verbale Kommunikation konzentriert, weisen die vorläufigen Ergebnisse unserer aktuellen Forschung auf die Bedeutung von Bildern hin. Visuelle Elemente eröffnen analytische Zugänge zum Feld und Arbeitsmomente für die Konflikttransformation. Der Beitrag plädiert für eine systematische Hinwendung zum Visuellen in konfliktintensiven Kontexten.