Globale Krise ohne globale Solidarität

Das Virus führt uns den Zustand der Welt vor Augen. Es verbreitet sich global, und seine Bekämpfung würde globale Anstrengungen auf vielen Ebenen erfordern. Doch die Staaten reagieren weitgehend national. Schlimmer noch: Immer wieder siegt die (nationalistische) Ideologie über die Vernunft, manchmal selbst über die beschränkte ökonomische oder gesundheitspolitische Vernunft. …

The New Commission: Managing and Optimising the EU’s Energy Security

Introducing The New Commission & Energy Security Amidst Brexit, the European Union (EU) appears to be caught in the middle of superpower politics of gas developing between the United States of America (US) and the Russian Federation. As Brexit progresses and these powers compete for access to the EU’s natural …

Mit oder gegen Klimawandel handeln? Vom Versagen der neoklassischen Umweltökonomie und deren Instrumente

Entgegen der Hoffnungen, über marktbasierte Instrumente die Klimakrise lösen zu können, ist nach zwanzig Jahren neoklassischer Umweltökonomie und -politik eine ernüchternde Bilanz zu ziehen. Nicht nur haben derartige Ansätze nichts bewirkt, sondern im Gegenteil zu einer Beschleunigung kapitalistischer Einhegung und Inwertsetzung von Natur beigetragen. Zudem werden die rezenten Maßnahmen zunehmend …

“Bad Hombres” and Such: Migration, Race, and the US

Everyone knows it: The US has a race problem. Despite legal advances historically, there remains a persistent racial dichotomy in US society: whiteness is still perceived as more legitimate, while people of color are systematically treated (de facto) as second-class citizens. Racial rhetoric related to immigration adds a layer that …

Indigenous people in Brazil: Global cooperation and the right to life

Indigenous rights violation can be traced back to the days of Colonialism. Ever since the indigenous people have struggled to exercise their right to life. The current political situation in Brazil, under the interim president Temer and his mishandling of environmental issues and needs of indigenous people, emphasises the importance …

Internationale Rundschau – Interview mit Andreas Zumach

Andreas Zumach ist Journalist und Publizist. Als Experte für internationale Politik stand er zu den Themen, Iran-Sanktionen der USA und deren Konsequenzen für die internationalen Beziehungen, Rede und Antwort. Des Weiteren führt er seine Position zur Militärbasis Chinas in Dschibuti aus.